Online Yoga „Kraft spüren“



In der aktuellen Online Yoga Einheit wirst du eingeladen in jeder Haltung in deine Kraft zu spüren.

Wo merkst du deine Power? Wo fliesst die Energie hin? Wie ändert sich das Kraftverhältnis, wenn du vom Stützen auf die Knie wechselst? 

Gleichzeitig ist die Lektion super als Gleichgewichtstraining und trotz dem Kraft-Thema eine sanfte Einheit.

Ich wünsche dir viel Spass beim Erkunden. 😃🧘🏼‍♀️

Dauer: 30 min
Preis: 13.- CHF
Per TWINT an: 079/ 405 65 50
Wenn du dabei sein möchtest, darfst du den Betrag per Twint überweisen und ich schicke dir den Link dazu.

Der Link ist eine Woche gültig, anschliessend wird das Video archiviert und es erwartet dich eine neue Sequenz und ein neuer Fokus. 

Photo von Nadine Fischer, http://www.photo-fischer.ch

6 clevere Arten, Yoga-Blöcke zu nutzen



Alle Hilfsmittel im Yoga sind nicht nur Hilfestellungen für Beginner, sondern auch für geübte Yogis und Yoginis wertvolles Zubehör, um die Praxis spannender zu gestalten.
Yogablöcke sind vielseitig einsetzbar: sie können uns einerseits unterstützen, um Übungen sanfter zu gestalten oder aber auch Asanas intensivieren.

Im Folgenden zeige ich dir 6 clevere Arten, wie du die Blöcke bei deiner Praxis einsetzen kannst:

🌾 Arme verlängern
Yogablöcke bringen uns den Boden näher: Eine stehende Vorbeuge oder das Dreieck sind so eher möglich und wir können Fehlausrichtungen vermeiden oder korrigieren (Bild unten links). 

🌾 Gleichgewicht halten
Beim Abstützen auf den Block wird die Balance erleichtert, wie zum Beispiel im Halbmond. Wenn du nur die Finger ganz sanft auftippst, wird deine Rumpfmuskulatur und Tiefenmuskulatur noch mehr aktiviert. Für mehr Support in der Haltung legst du die ganze Handfläche auf dem Block ab (Bild oben rechts).

🌾 Körperhaltung verbessern  
Unter dem Gesäss platziert, sorgt der Block für einen aufrechten Sitz, indem er das Becken und die Wirbelsäule sanft in eine neutrale Position bringt. 

🌾 Ausrichtung fördern
Im Boot oder Stuhl können wir den Block zwischen den Knien für die Ausrichtung und zusätzliche Aktivierung der Beine benutzen (Bild Mitte links).

🌾 Balance trainieren
Indem zum Beispiel die Baum-Übung auf der schmalen Seite des Blocks praktiziert wird (Bild unten rechts).

🌾 Entspannung vertiefen
Ein clever platzierter Block hilft auch für die Lösung von Blockaden oder intensiviert eine Dehnung. Wie zum Beispiel bei der unterstützten Brücke oder dem unterstützen Fisch (Bild oben links).

Wichtig: Die Blöcke sollten stabil, fest und nicht zu schwer sein. Die Seiten eines Blocks sind unterschiedlich lang und man kann ihn so auf drei verschiedenen Höhen benutzen. 

Alternative: Wenn du zu Hause keine Blöcke hast, leisten zwei grosse und eher schwere Bücher einen prima Ersatz. Meine Empfehlung: Herr der Ringe ☺️👑💍


Welche Art, Blöcke zu benutzen magst du besonders gerne? 🧱

Schreibe mir sehr gerne deine Gedanken dazu. 😃🧘🏽‍♂️


P.S.: Falls du dich für den ersten oder zweiten Teil der Hilfsmittel-Reihe interessierst, habe ich dir hier die Links dazu.

Teil 1: Wie wir die Wand kreativ einsetzen können: Hilfsmittel (Props) beim Yoga und die Wand als Hilfsmittel – luckyelephant.ch

Teil 2: Wie uns das Yogakissen hilft: 4 gute Gründe für den Einsatz von einem festen Kissen beim Yoga – luckyelephant.ch

Online Yoga „Wechsel der Perspektive“



Die aktuelle Lektion wirkt gleichzeitig stärkend und mobilisierend auf deinen Schultergürtel.

Wir wechseln während dem Haupt-Flow jeweils mehrmals die Perspektive von einer Umkehrhaltung zurück zum Stehen. Von diesem Blickrichtungswechsel wirst du anschliessend auch abseits der Matte profitieren.

Viel Spass beim Experimentieren! 🤗

Dauer: 30 min
Preis: 13.- CHF
Per TWINT an: 079/ 405 65 50
Wenn du dabei möchtest, darfst du den Betrag per Twint überweisen und ich schicke dir den Link zu.

Photo von Nadine Fischer, http://www.photo-fischer.ch. Das Bild zeigt den Delfin.

Der Link ist eine Woche gültig, anschliessend wird das Video archiviert und es erwartet dich eine neue Sequenz und ein neuer Fokus. 

Online Yoga „Flow für den ganzen Körper“



Die aktuelle Einheit wirkt stärkend auf deinen ganzen Körper: Beine, Bauch, Rücken, Schultern und Arme.

Die Lektion verbinden wir mit einer tiefen Wertschätzung für deinen Körper.

Zum Einstieg habe ich dir einige spannende medizinische Fakten zum „Wunderwerk Körper“ mitgebracht.

Viel Spass beim Staunen und Spüren! 🤗 

Dauer
: 25 min
Preis: 11.- CHF
Per TWINT an: 079/ 405 65 50

Der Link ist eine Woche gültig, anschliessend wird das Video archiviert und es erwartet dich ein neuer Fokus. 

Hilfsmittel (Props) beim Yoga und die Wand als Hilfsmittel



Im Yoga unterschiedliche Hilfsmittel einzusetzen, macht viele Übungen zugänglicher.

Blöcke zum Beispiel bringen dir den Boden näher, wenn in einer Vorbeuge die Arme zu kurz zu sein scheinen.

Wenn du dich im Halbmond seitlich zu einer Wand stellst, kannst du dich bequem anlehnen. Und in aller Ruhe an den Feinheiten der Ausrichtung (dem Alignment) arbeiten.

Ohne dass du dich darum kümmern musst, das Gleichgewicht zu halten. Dadurch bietet die Wand Sicherheit und nimmt dir Balancearbeit ab.

Hilfsmittel zu gebrauchen kann aber auch zu einer vertieften Yogapraxis beitragen.

Ein festes Kissen zwischen den Schulterblättern im Liegen schenkt dem Brustkorb eine wunderbare Öffnung und Weite.

Und führt in eine dringend benötigte Gegenbewegung zu unserem alltäglichen Sitzen bei der Arbeit oder zu Hause.

Du kannst dich so auf dem Kissen liegend ganz der Schwerkraft hingeben und deine Entspannung und Entschleunigung zusätzlich fördern.

Eine Decke unter den Knien bietet eine zusätzliche Polsterung bei Übungen im Vierfüssler-Stand und fühlt sich sehr flauschig an.

Der Yoga-Gurt kann deinem Schultergürtel Stabilität geben, wenn du ihn zwischen den Schulterblättern kreuzt und unter der Brust auf Höhe des Solarplexus bindest. Zu einem späteren Zeitpunkt mehr dazu. 

Denn in den folgenden Blog-Beiträgen werden wir uns die einzelnen Hilfsmittel und ihre Anwendung genauer anschauen.

In dieser Ausgabe erfährst du etwas über die Wand als Hilfsmittel. 


Die Wand als Hilfsmittel 
Meiner Meinung nach wird die unterstützende Wirkung der Wand beim Yoga sehr unterschätzt.

Denn sie kann uns sowohl als Stütze dienen, aber ebenso gut auch zu einer Vertiefung der Entspannung führen.

Und die Wand zu nutzen, ist eine gute Alternative zum Boden.

Aber der Reihe nach…


Die Wand als Stütze und Support
Im Halbmond bietet uns die Wand eine stabile Stützmöglichkeit. Du kannst dich mit der Aussenkante des Standfusses seitlich zur Wand stellen und deinen Körper bequem anlehnen (Bild oben links).

Von hier aus hast du alle Zeit der Welt, um dich dann auf die Feinheiten der Ausrichtung zu konzentrieren: Wie zum Beispiel stabil zu sein im Standbein, deine Rücken- und Bauchmuskulatur aktiv anzuspannen, die obere Hüfte zu öffnen und deine Blickrichtung zu wählen.

Anschliessend besteht immer noch die Möglichkeit, den Halbmond freistehend ohne Hilfe der Wand zu üben und an deiner Gleichgewichtsfähigkeit zu feilen. Dies mit einem wunderbar tieferen Verständnis für die Asana, da du bereits Unterstützung durch die Wand erfahren konntest.

Falls es etwas akrobatischer sein darf und du dich mutig in einer Umkehrhaltung testen möchtest, unterstützt dich die Wand im Handstand (Bild oben rechts).

Dafür kannst du im Stehen ein Bein horizontal zum Boden heben und den Fuss des gehobenen Beines an die Wand halten. Deine Beine bilden so eine L-Form.

Anschliessend drehst du dich auf dem Standfuss an Ort und Stelle mit dem Rücken zur Wand. Dies erlaubt dir, auch den Handstand mit der Bein-L-Form zu üben.

Wie auf dem Bild haben nur noch die Zehen eines Fusses Kontakt zur Wand und trotzdem hast du einen guten Ankerpunkt, um das Gleichgewicht zu halten.


Die Wand als Entspannungs-Verstärker
Für ein paar Minuten die Beine an der Wand hochzustrecken, ist eine tolle und sehr entschleunigende Variante des Schulterstandes (Bild Mitte links).

Dafür setzt du dich seitlich sehr nah an eine Wand und schwingst die Beine hoch. Eventuell musst du noch etwas näher zur Wand rücken, so dass dein Gesäss und die Beinrückseiten direkt an der Wand anliegen.

Die Hände kannst du platzieren, wo es am meisten Sinn für dich macht: auf dem Bauch, zur Seite ausgestreckt oder über dem Kopf platziert.

Anschliessend kannst du die Knie beugen und die Fussflächen zueinander bringen für den liegenden Schmetterling. Deine Hüften erfahren so eine Zusatzdehnung (Bild unten links). 


Die Wand als Alternative zum Boden
Manchmal gibt es Situationen, in denen wir uns eine Zwischendehnung wünschen, uns aber nicht unbedingt auf den Boden legen möchten…
Das kann im Büro, bei der Arbeit, im Hotelzimmer oder am Flughafen sein.

Oder eine Bauchlage ist aktuell nicht möglich, zum Beispiel bei einer Schwangerschaft.

An der Wand stehend sind trotzdem verschiedene Übungen möglich, die wir sonst in Bauchlage ausführen würden.

So zum Beispiel die Kobra, der halbe Frosch oder das Krokodil.

Das Krokodil an der Wand (Bild unten rechts) ist eine super Schulterdehnung. Gerade wenn du viel sitzt und am Computer arbeitest, bietet die Übung eine willkommene Abwechslung.

Dafür stellst du dich mit abgespreiztem Arm (auf Schulterhöhe) zur Wand. Und beginnst langsam, deine Körpervorderseite in die Gegenrichtung des Arms zu drehen. Bis du eine angenehme Dehnung in der Schultergegend erreichst.


Wie geht es dir damit, wenn wir mit der Unterstützung der Wand arbeiten? 🤗
Hast du persönlich ein Lieblings-Hilfsmittel?


Online Yoga „Sanfter Flow plus Challenge im Hund“



Die 30-minütige, kurze Sequenz führt dich zuerst durch einen Wohlfühl-Flow.

Anschliessend darfst du dich kraft- und balancetechnisch herausfordern in einer Variante des Nach-unten-schauenden-Hundes.

Und dann in die verdiente Schlussentspannung sinken.

Viel Spass beim Üben! 🤗

Dauer: 30min
Preis: 13.- CHF
Per TWINT an: 079/ 405 65 50

📸 Foto von http://www.photo-fischer.ch 

Online Yoga „Sanft und langsam“



Die Online Lektion wirkt wunderbar erdend und beruhigend.

Wir führen alle Bewegungen langsam aus und geben uns Zeit, um die Wirkungen der einzelnen Asanas zu spüren. 

Happy Entspannung! 😌🙏🏼

Dauer: 25min
Preis: 11.- CHF
Per TWINT an: 079/ 405 65 50

Der Link ist eine Woche gültig, anschliessend wird das Video archiviert und es erwartet dich ein neues Thema.

📸 Bild von Nadine Fischer, http://www.photo-fischer.ch. Das Bild zeigt die Apanasana oder die Knie zur Brust Haltung.  

Online Yoga „Baum“



Wir üben eine kurze Einheit von 30 Minuten, in der du mehrfach dein Gleichgewicht herausfordern kannst. 
Auch hilft es dir für eine Aufrichtung der Wirbelsäule und eine schöne Körperhaltung.

Du brauchst für das Warm-up einen Gurt.

Viel Spass beim Üben! 🌴🌟

Dauer: 30min
Preis: 14.- CHF
Per TWINT an: 079/ 405 65 50

Der Link ist eine Woche gültig, anschliessend wird das Video archiviert und es erwartet dich ein neues Thema.

📸 Bild von Nadine Fischer, http://www.photo-fischer.ch. Das Bild zeigt die Baum Haltung, Vrkasana in Sankrit. 

Online Yoga „Zehenspitzen Gefühl“



Im Haupt Flow der aktuellen Lektion üben wir im Stehen auf Zehenspitzen in den balancierten Fersensitz zu wechseln (Bild).

Um dort nach einer Drehung ebenfalls auf Zehenspitzen in die stehende Vorbeuge zu gelangen.

Die Lektion ist auch geeignet, um deinen Schultergürtel zu kräftigen. Im Delfin erwartet dich nach gutem Aufwärmen die nächste Gleichgewichts-Herausforderung.

Viel Erfolg beim Balancieren! 💫⚖️

Dauer: 35min
Preis: 16.- CHF
Per TWINT an: 079/ 405 65 50

Der Link ist eine Woche gültig, anschliessend wird das Video archiviert und es erwartet dich ein neues Thema.

Online Yoga „Gleichgewicht“



Die Yoga Lektion der Woche ist gleichermassen eine Herausforderung für die Balance, wie auch für die Koordination.

Wir versuchen, mit Gleichmut und Interesse an die Challenge heranzutreten und vor allem neugierig zu bleiben.
Als Höhepunkt-Übung erwartet dich der Tänzer oder die Tänzerin. 💃🏼

Du brauchst dazu einen Tennisball oder es kann ein Wollknäuel sein. Alternativ geht auch ein länglicher Gegenstand wie ein Kugelschreiber. 🎾🖊

Da wir einige Vorarbeit leisten für den Haupt-Flow, ist diese Lektion etwas länger gestaltet.

Ich bin gespannt, wie es dir dabei geht und freue mich auf ein Feedback!
Viel Spass beim Üben! 💫

Dauer: 45 min
Preis: 20.- CHF
Per TWINT an: 079/ 405 65 50

Der Link ist eine Woche gültig, anschliessend wird das Video archiviert und es erwartet dich ein neues Thema.

📸 Bild von Nadine Fischer, http://www.photo-fischer.ch. Das Bild zeigt die Nadelöhr Haltung. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schliessen