Wiedereröffnung Yogastudio

Geschrieben von   in 



Meine lieben Yogis💜🤗

Ich hab ganz tolle News für euch🥳🧘🏼‍
Ab nächstem Montag, 15. Juni 2020 öffnet Lucky Elephant wieder seine Tore🥳 Natürlich mit allem was das Covid19-Herz begehrt (Schutzkonzept, Distanzregeln, Desinfektionsmittel…), denn anders ist es im Moment nicht möglich. 💞
Da mein Studio nicht gerade riesig ist, heisst dass, das maximal 3 Yogis teilnehmen können. 🧘🏼‍♀🧘🏼‍♀🧘🏼‍♀
Eine Online-Voranmeldung ist deswegen zwingend😊🙏🏻
Ich freue mich so fest auf eure Teilnahme, auf ein Wiedersehen und neue Gesichter🤗
Bereits jetzt könnt ihr euch online Anmelden und euren Platz sichern unter „Kurse“ auf der Website. Das Schutzkonzept wird in den nächsten Tagen als PDF auf der Hauptseite aufgeschaltet.

In dem Sinne: Ready, set, go….💞🧘🏼‍♀️
Herzliche Grüsse,
Selina🌸 

Infos zur Wiedereröffnung des Yoga Studios

Geschrieben von   in 



Meine lieben Yogis ❤️🧘🏼‍♀️

Ich habe mich dazu entschieden, mit der Öffnung des Yogastudios noch sicher bis Anfang Juni zu warten. Wie ihr wisst, ist es ein kleines Studio und deswegen wären die Schutzmassnahmen, die wir anwenden müssten und Abstände, die eingehalten werden sollten, schwierig zu gestalten. Dafür dürft ihr euch aber weiterhin auf wöchentliche Online-Yogaklassen freuen und auch gerne Wünsche anbringen. Ich halte euch alle auf dem Laufenden🧘🏼‍♀️🤗

Von Herzen liebe Grüsse und hoffentlich bis bald im Unterricht,
Selina 😊 

Ausserordentliche Situation wegen Corona-Virus

Geschrieben von   in 



Meine lieben Yogis ❤️🙏🏻🧘🏼‍♀️

Folgende Zeilen zu schreiben fällt mir nicht leicht. Aufgrund der aktuellen und ausserordentlichen Situation mit dem Corona-Virus muss ich mich klar an die Anforderungen und Massnahmen des Bundes halten. Mein Yogastudio Lucky Elephant bleibt deshalb bis auf weiteres geschlossen bis mindestens 19. April 2020. Mir ist bewusst, dass dies für uns alle eine sehr schwierige Zeit ist und viele Herausforderungen bestritten werden müssen. Um so mehr sind in dieser Zeit Vertrauen, Geduld, Dankbarkeit, Nächstenliebe und Herzlichkeit von uns allen gefragt und gewünscht.
Innerhalb der nächsten 10 Tage werde ich einen Plan ausarbeiten, was ich euch trotzdem anbieten kann, auch wenn wir nicht persönlich zusammen im Studio praktizieren können und halte euch auf dem Laufenden dazu.
Zur Info: wenn ihr ein Abo gekauft habt, bleiben eure Stunden natürlich gültig und ihr könnt sie wieder einsetzen, sobald Normalität einkehrt. 
Meine Lieben, ich wünsche euch von ganzem Herzen das Allerbeste,
dass ihr euch an den kleinen Dingen erfreut,
dass ihr eure Herausforderungen mit viel Liebe angeht,
dass ihr die Ohren steif und den Kopf hoch haltet,
wir schaffen das alle gemeinsam!
Falls ich etwas für euch tun kann oder ihr Fragen habt, meldet euch gerne😊

Von ganzem Herzen liebste Grüsse,
Selina

Asana des Monats im März – die Haltung des Kindes



Liebe Yogis

🧘🏼‍♀️Die Haltung des Kindes ist eine häufig geübte Entspannungsposition im Yoga. Die Vorderseite deines Körpers kann sich komplett entspannen, währenddessen die Hüften, der Rücken, die Oberschenkel und Knöchel passiv gedehnt werden.
🧘🏼‍♀️Bei der Übung legst du den Bauch und Brustkorb zwischen oder auf den Oberschenkeln ab und versuchst, alle Anspannung in deinen Schultern, Armen und dem Nacken loszulassen.
🧘🏼‍♀️Wenn du deine Arme nach vorne legst, wie auf dem Bild, erfahren deine Schultern und Brustmuskeln eine wunderbare Öffnung. Als Alternative kannst du die Hände auch nach hinten neben deine Fersen legen. Probiere aus, was sich für dich besser anfühlt.
🧘🏼‍♀️Lege deine Stirn auf der Matte ab. Sollte dies nicht möglich sein, nimmst du dir entweder eine gefaltete Decke unter die Stirn oder stapelst deine Fäuste, um eine bequeme Ablage zu erhalten.
🧘🏼‍♀️Zwei Minuten im Kind schenken dir Entspannung und wirken wundervoll beruhigend auf dein Nervensystem. Gerade wenn du nach einem sehr anstrengenden Tag nach Hause kommst und nicht mehr gross Lust hast, herausfordernde Asanas zu üben, ist die Haltung des Kindes eine tolle Alternative. ✨

Herzlichst, Selina

📸Pic by Nadine Fischer

Achtsamkeitsübung für den Jahreszeitenübergang

Geschrieben von   in 



Liebe Yogini, lieber Yogi 

Freust du dich auch so sehr auf den offiziellen Frühlingsbeginn am 20. März 2020 wie ich?☺️🌸Passend dazu habe ich eine Achtsamkeitsübung für den Jahreszeitenübergang bereit. Viel Spass damit😊🙏🏻
🌱 Unternimm einen kleinen Spaziergang in deiner Nähe. Du entscheidest, ob in der Stadt, auf dem Feld oder im Wald.
🌱 Achte dich ganz bewusst auf deine Umgebung: kannst du erste Anzeichen für den Frühling entdecken? Siehst du Bienen, blühende Schneeglöckchen, aufgeregte Vögel, ein anderes Licht am Morgen als noch vor ein paar Wochen?
🌱 Welche Geräusche hörst du, die den Frühling repräsentieren?
🌱 Nimmst du einen typischen Frühlingsgeruch wahr?
🌱 Welche Geschmäcker stehen deiner Meinung nach für das Frühjahr?
🌱 Versuche, alles ganz bewusst wahrzunehmen und nimm dir ein bisschen Zeit dafür. Eventuell möchtest du dir anschliessend auf dem Markt oder beim Blumenladen einen kleinen Blumenstrauss kaufen, der dich an die Achtsamkeitsübung erinnert.

Herzlichst, Selina

Asana des Monats im Februar – die Bootshaltung



Liebe Yogis

Von den einen geliebt, von anderen gehasst: Navasana, die Haltung des Bootes. ⛵️ Eines ist sicher, die Übung ist ein richtiges Powerpaket! 🤗
Die Bootsübung stärkt deine Ba​uchmuskeln, deine Hüftbeuge-, und Oberschenkelmuskeln. Auch verschiedene Rückenmuskeln, welche unter anderem für eine aufrechte Haltung wichtig sind, werden gekräftigt. Auf der geistigen Ebene verbessert die Asana zudem massgeblich deine Konzentration und hilft dir, Willenskraft, Bestimmtheit und Selbstkontrolle aufzubauen.
Variationen zur abgebildeten Form: Du darfst deine Beine strecken wenn du möchtest. Du solltest sie aber auf jeden Fall so weit beugen, dass es dir noch möglich ist, deine Wirbelsäule aufzurichten und auch die Schlüsselbeine breit zu halten. Eventuell möchtest du die Zehenspitzen am Boden aufsetzen, das verleiht der Haltung mehr Stabilität. Dein Gesicht darf ganz entspannt bleiben, was zugegebenermassen bei der Kraftaufwendung eine Herausforderung sein kann. 😊🙏🏻

Happy Practice💞

Herzlichst, Selina

📸Pic by Nadine Fischer

Workshop „Yoga-Homepractice“ Do, 27.02.2020

Geschrieben von   in 



Liebe Yogini, lieber Yogi

– Du kommst sehr gerne ins Yoga und hast schon einige Male daran gedacht, auch zu Hause zu praktizieren?
– Du fühlst dich bereit, deine Yogakenntnisse zu erweitern und öfters auf die Matte zu kommen zu Hause, aber du weisst nicht genau wie?
– Du möchtest Ideen und Inspirationen bekommen, wie und was du zu Hause üben kannst und was du dabei beachten sollst?

…dann ist dieser Workshop Ende Februar genau richtig für dich😊

Voraussetzungen: es ist von Vorteil, wenn du bereits einige Male eine Yogalektion besucht hast und einige «Basis-Asanas» kennst wie den Hund, das Brett, Katze-Kuh, Krieger 2, den Baum…damit du optimal profitieren kannst.

Das erwartet dich: interaktive zwei Stunden mit vielen Theorie-Inputs zu verschiedenen Aspekten der Yoga-Homepractice und Möglichkeiten, das Gelernte umzusetzen.
– Wir gehen auf die Befürchtungen ein, dass du etwas «falsch» machen könntest. Ich kann dich beruhigen, das wirst du nicht😊
– Du erfährst, wie du potentielle Hindernisse umgehen kannst, wenn es darum geht, auf die Matte zu kommen.
– Wir erarbeiten uns Übungsabsichten und schauen uns an, wieso es sinnvoll ist eine Absicht zu setzen zu Beginn des Übens.
– Wir schauen uns das Grundgerüst an von: Einstimmung – Aufwärmen – Hauptteil – und Ausklang.
– Wir werden uns die verschiedenen Asana-Kategorien anschauen.
– Du lernst, wie du die Bewegung mit deiner Atmung verbindest in den einzelnen Asana- Kategorien.
– Du bekommst Ideen, wie du dein Yoga flexibel in deinen persönlichen Alltag einbauen kannst.
– Du kriegst Inputs, wie dir die Ideen zum Üben nicht ausgehen. Und falls du zusätzlich dazu noch eine Buchempfehlung möchtest, habe ich auch diese griffbereit.
– Du bekommst Gelegenheit, deine persönliche Lieblingssequenz zusammenzustellen und mit nach Hause zu nehmen.

Das darfst du mitbringen: deine Yogakleider, Freude, Neugier, etwas zum Schreiben und die Bereitschaft, dich auszutauschen, Fragen zu stellen und Antworten zu geben, denn ich bin überzeugt, du weisst bereits schon sehr viel😊

Preis: 60.- CHF inklusive Tee und Snacks
Datum: Donnerstag, 27. Februar 2020, 19.00 bis 21.00 Uhr im Yogastudio 

Liebe Grüsse, Selina 

Unterrichtszeiten und Workshops

Geschrieben von   in 



Liebe Yogini, lieber Yogi

🌟 Ab Januar 2020 gibt es ein paar Anpassungen bei den Unterrichtszeiten: Der Montag und Mittwoch bleiben bestehen wie bisher mit den beiden Lektionen von 18.00 bis 19.00 und 20.00 bis 21.00 Uhr. Am Mittwoch gibt es NEU zusätzlich eine Morgenlektion von 09.30 bis 10.30, für die du dich eintragen kannst.

🌟 Den Zusatztag (bisher meist Donnerstag oder Freitag) wird es in einer anderen Form geben: in regelmässigen Abständen finden dann jeweils spannende und lehrreiche Workshops statt, in denen wir uns mehr Zeit nehmen können, um gezielt auf spezifische Ziele oder Themen einzugehen und Theorie und Praxis zu verbinden.
Das Datum für den ersten Workshop steht bereits fest: Donnerstag 27. Februar 19.00 – 21.00 Uhr, falls du es dir vormerken möchtest. Dann werde ich nochmals den Workshop zur „Yoga-Homepractice“ anbieten, da einige diesen verpasst hatten und um ein weiteres Datum gebeten haben. 😊
Es erwarten dich zwei interaktive Stunden mit vielen Theorie-Inputs und Tipps und Tricks zu verschiedenen Aspekten des eigenständigen Übens zu Hause und Möglichkeiten, das Gelernte umzusetzen. Es hat maximal 6 Plätze und du kannst dich ab sofort anmelden auf der Website unter „Kurse“ oder direkt bei mir per Mail. Ich freue mich auf dich! 

Liebe Grüsse, Selina

📸 Pic by Nadine Fischer

Asana des Monats im Januar – die Schlussentspannung



Liebe Yogis 

Savasana wird regelmässig als die schwierigste Übung im Yoga überhaupt bezeichnet. Jede einzelne vorhergehende Asana bereitet unseren Körper und unsere Gedanken auf die Schlussentspannung vor. Und doch fällt es oft schwer, genau dann Ruhe zu finden. Das Ziel von Savasana ist es, zu lernen, einfach zu sein – für die meisten von uns eine schwierige Aufgabe. Wem geht es auch so? 🙋🏼‍♀️
Unser Geist hat die Angewohnheit zu wandern, nach Problemlösungen zu forschen und sich in Endlosschlaufen zu verfangen. Während Savasana entspannen wir uns in den Raum, in die Matte und in uns selbst und versuchen, alles was uns umgibt loszulassen und zu vergessen. Dies führt zu einer urteilsfreien Akzeptanz von dem was ist und zu einer wohltuenden Achtsamkeit. Diese Vorgänge helfen uns anschliessend auch abseits der Matte, wenn wir mit turbulenten Situationen konfrontiert werden.
Die Schlussentspannung ist die unwiderstehliche Belohnung nach einer Yogaeinheit. Man muss es selbst erlebt haben, um den Hype darum zu verstehen. Und wer einmal davon geflasht wurde, der will es nie mehr missen.
Nicht umsonst heisst es unter Yogis: „Eigentlich bin ich nur für Savasana hier!“ 😉

Herzlichst, Selina

📸Pic by Nadine Fischer

Happy New Year 2020!

Geschrieben von   in 



Meine lieben Yogis

Willkommen im Jahr 2020🥳🌟
Ich wünsche euch von Herzen das Allerbeste für dieses Jahr und das all eure Wünsche in Erfüllung gehen werden❤️🙏🏻

Herzlichst, Selina

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schliessen