Abkühlung mit Yoga

Geschrieben von   in 



Liebe Yogis 

Der Sommer 2018 zeigt sich von seiner schönsten und heissesten Seite. Deswegen möchte ich mit euch eine Atemtechnik teilen, welche eine angenehme, kühlende Wirkung hat. 


Sitali Pranayama (Sitali Atemübung) 
Sitali Prayanama ist eine Atemtechnik im Yoga, bei der man durch die gerollte Zunge ein- und durch die Nase ausatmet. Dabei wird die eingeatmete Luft angefeuchtet. 
Die Übung bringt Atemgewahrsein, wirkt durst- und hungerstillend, führt Feuchtigkeit in den Organismus und kühlt den Körper. Zusätzlich reduziert die Übung Müdigkeit und hohen Blutdruck und wirkt einer Überhitzung entgegen. 

Anwendung 

  • Setze dich bequem hin mit aufgerichteter Wirbelsäule und entspanntem Nacken. Schliesse deine Augen und atme ein paar Mal bis zu einer Minute tief ein und aus. 
  • Rolle deine Zunge zu einem Röhrli und strecke sie ein wenig heraus. Atme tief ein durch die Öffnung in der Zunge, als würdest du die Luft durch einen Trinkhalm trinken. Fokussiere dich auf das kühlende Gefühl des Atems während sich dein Bauch und die unteren Rippen weiten. 
  • Dann ziehst du die Zunge zurück, schliesst deine Lippen und atmest komplett durch die Nase aus. 
  • Übe 2-3 Minuten, anschliessend empfiehlt sich noch 1 Minute lang durch die Nase zu atmen. 

Allgemeiner Tipp zu Atemübungen: Pranayamas (Atemtechniken) sind äusserst wirksam, werden aber oft unterschätzt. Deswegen sanft, geduldig und regelmässig üben und atmen. Tritt eventuell Schwindel auf, deutet dies auf zu angestrengtes Üben hin. Kehre in diesem Fall zu einer normalen Atmung zurück.  

Quelle: https://yogainternational.com
 
P.S. Da die Übung auf Nicht-Yogis befremdlich wirken kann, übst du am Besten alleine 🙂 

Ich wünsche euch witerhin tolle und erholsame Sommertage 🙂 


Herzlichst, 

Selina